Lichterglanz in Ittenbach

Mit dem Glockenschlag um 17 Uhr erstrahlte der Weihnachtsbaum vor der katholischen Kirche in Ittenbach in seiner vollen Pracht und brachte vorweihnachtlichen Glanz in das Dorf. Bereits zum sechsten Mal organisierte der Bürgerverein VVI e.V. Ittenbach in Zusammenarbeit mit den Ortsvereinen ein gemeinsames Ansingen am Abend des 1. Advents.

Uwe Hupke, erster Vorsitzender des VVI, konnte zahlreiche Gäste und viele Kinder begrüßen. Er dankte Willi Hülder für die für die Beschaffung des Baumes sowie Franz Leven, Martin Leven und Gert Lehmann für die Unterstützung bei der Aufstellung. Baumdienst Reuter hatte einen Hubwagen zur Verfügung gestellt, so dass der Baum bis in die Spitze mit Lichtern und Bastelarbeiten der Kindertagesstätten geschmückt werden konnte.

Die musikalische Begleitung übernahmen der Männergesangverein und das Ittenbacher Bläsercorps mit weihnachtlichen Liedern. Für das leibliche Wohl sorgten der Ortsausschuss der Pfarrgemeinde mit Glühwein und Kinderpunsch und die Pfadfinder vom Stamm Idubag mit Würstchen und Waffeln. Auch ein Kalender für das kommende Jahr mit Ansichten von Ittenbach von heute und früher konnte erworben werden. Strahlende Gesichter gab es bei vielen Kinder, als der Bürgerverein Weckmänner mit Pfeife verteilte.

Bei kalten und trockenen Wetter genoss die Dorfgemeinschaft ein paar gemütliche Stunden miteinander unter und neben einem glänzenden Weihnachtsbaum.

Wachwechsel beim Bürgerverein VVI e.V.

Der neue Vorstand des Bürgervereins VVI e.V. Ittenbach : (von links) K. Frizen,
U. Hupke, E. Bleibaum, A. Lorenz, G. D. Rust, V. Rösener, H-W. Frizen (Foto: Rust)

Mit einem neuen Vorstand startet der Bürgerverein VVI e.V. die Aktivitäten im Jahr 2019. Nach mehr als zwölfjähriger Vereinsführung trat Manfred Stützer bei der Mitgliederversammlung nicht mehr zur Wiederwahl an. Zu seinem Nachfolger wurde Uwe Hupke gewählt. Bestätigt wurden Heinz-Walter Frizen als stellvertretender Vorsitzender, Ernst Bleibaum als Schriftführer sowie Volker Rösener und Gert D. Rust als Beisitzer. Neu in den Vorstand gewählt wurden Andreas Lorenz als Kassenwart und Kristina Frizen als Beisitzerin.

In seiner Laudatio dankte Hupke seinem Vorgänger für die langjährige Tätigkeit und überreichte ihm eine Urkunde als Ehrenmitglied in Anerkennung seiner Verdienste um den Verein.

Zum Hauptanliegen des VVI zählen unter anderem die Unterhaltung des Marienbrunnens und der Teichanlage am Hardtweg. Auch die Ausrichtung des Seniorenfestes sowie die Aufstellung des Dorfweihnachtsbaumes vor der katholischen Kirche organisieren die Mitglieder. Vorschläge von Ittenbachern für weitere Projekte sind willkommen.

Identifikationsmerkmal für Ittenbach

Der VVI hat sich zum Ziel gesetzt, für Ittenbach und somit für alle Vereine, Einrichtungen und Bewohner ein Identifikationsmerkmal in Form eines Wappens zu entwerfen. Dieses Wappen kann hinterher frei verwendet werden. Über den aktuellen Stand halten wird hier informiert.

Wer sich an diesem Vorhaben beteiligen, kreative Vorschläge oder Entwürfe vorbringen möchte, ist herzlich eingeladen und setzt sich bitte mit dem Vereinsvorstand in Verbindung.

Brunnenreinigung war erfolgreich

Diesjährig stand am 27.05. wieder eine Brunnenreinigung an. Wie in den Bildern zu sehen, sind Thorsten, Heinz-Walter, Uwe, Markus, Gert & Manfred eifrig dabei, die Algen aus dem Wasser zu fischen. Nach rund zwei Stunden in herrlichster Morgensonne war die Aktion bereits getan. Positiv zu erwähnen ist, dass ausser den Algen nur wenige Gegenstände aus dem Wasser gefischt wurden, die dort nichts zu suchen haben.

Der VVI dankt allen freiwilligen Helfern.

Neue Homepage

Liebe Ittenbacher,
liebe Webseiten-Besucher,

wir freuen uns, dass Ihr den Weg auf unsere Homepage gefunden habt. Zukünftig möchten wir Euch hier über die Aktivitäten des Vereins und Neuigkeiten aus dem Ort informieren.

Die Webseite wurde überarbeitet und ist nun für „Multitasking“ ausgelegt, d.h. jeder kann mithelfen, sie besser und größer werden zu lassen – und das geräteunabhängig. Die Seite passt sich an die Auflösung Eures Bildschirms oder mobilen Endgerätes an.

Für die Mitwirkung ist lediglich eine kostenlose Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse nötig. Beiträge können natürlich auch ohne Registrierung abgegeben werden.

 

Liebe Grüße,
Markus.